Gasanbieter Vergleich

In der aktuellen Zeit steigen nicht nur die Strompreise gefĂŒhlt jeden Tag weiter an, sondern auch die Gaspreise. 

Der Grund fĂŒr den Anstieg der Preise im Grosshandel liegt darin, dass die Nachfrage an Energie in der Wirtschaft immer grĂ¶ĂŸer wird. Außerdem steigt die CO2-Steuer und somit ist mit keiner Preissenkung zu rechnen.

Daher sollte man sich Gedanken machen, ob hier nicht auch eine Möglichkeit besteht etwas Geld zu sparen, um sich andere schöne Dinge leisten zu können. Ich klÀre hier ein paar Fragen, welche schnell aufkommen können und teile euch meine Erfahrungen gerne mit.

Wann lohnt sich ein Gasanbieter-Wechsel besonders?

Speziell wenn man sich in der Grundversorgung befindet und lange keinen Wechsel durchgefĂŒhrt hat, dann ist die Chance besonders groß, hier viel Geld zu sparen. Der Gasanbieterwechsel lohnt sich in der Regel sowohl fĂŒr Haushalts- als auch fĂŒr Gewerbekunden. Mit dem Tarifrechner, findest du schnell einen passenden Tarif.

Wann kann ich den alten Anbieter kĂŒndigen?

Wenn du dich in der Grundversorgung befindest, kannst du mit einer Frist von zwei Wochen den Gasanbieter wechseln. Andernfalls ist natĂŒrlich immer die jeweilige KĂŒndigungsfrist zu beachten. Wenn du dich fĂŒr einen neuen Gasanbieter entschlossen hast, ĂŒbernimmt dieser dann die KĂŒndigung des alten Anbieters und du kannst dich ganz entspannt zurĂŒck lehnen.

Wie oft sollte ich wechseln?

Es ist empfehlenswert den Wechsel des Gasanbieters alle 12 Monate durchzufĂŒhren, daher achte bei deinem neuen Gasanbieter besonders auf die Vertragslaufzeiten. Eine Laufzeit von ungefĂ€hr 6 bis 12 Monaten ist optimal. Bei Gaspreiserhöhungen nutze auf jeden Fall dein SonderkĂŒndigungsrecht und wechsel dann zu dem dann aktuell gĂŒnstigsten Anbieter. Den Tarifrechner kannst du also wirklich regelmĂ€ĂŸig einmal durchgehen.

Wie lÀuft der Gaswechsel ab?

Du musst nur die benötigten Daten (bisheriger Versorger und Netzbetreiber, deine Kunden- und ZĂ€hlernummer, den letzten Jahresverbrauch und die Bankverbindung) dem neuen Anbieter mitteilen. Der neue Gasanbieter kann auch bevollmĂ€chtigt werden fĂŒr dich weitere FormalitĂ€ten zu ĂŒbernehmen. Der ganze Ablauf funktioniert in der Regel schnell und reibungslos.

Ist man immer mit Gas versorgt?

Du brauchst dir keine Sorgen machen, denn ohne Gas stehst du auf keinen Fall da. Das Energiewirtschaftsgesetz und die Grundversorgungsverordnung stellen sicher, dass niemand in die Röhre schauen muss. Auch wenn ein Anbieterwechsel einmal Probleme macht, springt der örtliche Grundversorger ein und ĂŒbernimmt ĂŒbergangsweise die Lieferung.

Finde mit diesem Vergleichsrechner deinen besten Anbieter heraus!